Rückführungen und Innenreisen – wozu dienen sie?

Wir sind keine „Reinkarnationstherapeuten“, die ausschließlich mit Rückführungen arbeiten. Wenn Rückführungen im Rahmen einer Behandlung oder eines Workshops von der geistigen Welt für hilfreich erachtet werden, dann geschehen sie und können von uns gelenkt werden.

Gleiches gilt für so genannte „Innenreisen“, mit denen Patienten/innen über Bilder, Symbole oder Gefühle eine Art „Lehrfilm“ als Hilfe zur Selbsterkenntnis und Problemlösung erhalten.

Hypnosen oder andere Methoden, die Willen und Bewusstsein einschränken, sind für unsere Behandlungsweise weder erforderlich noch erwünscht.

Manchmal kann es vorkommen, dass sich zwei Menschen, die sich vielleicht erst kurz oder nur flüchtig kennen, eine starke Anziehung zu- oder auch eine ebenso starke Abneigung voneinander empfinden, ohne dies rational erklären zu können. Auch hier haben sich Innenreisen oder Rückführungen oft als hilfreich erwiesen, um die Gründe dafür aufzudecken. Derartige Bindungen oder karmische Verstrickungen (siehe hier mehr dazu auf dem lovelylifebog) stammen oftmals aus vergangenen Leben, welche während der Behandlung dann von den Mitgliedern unserer Praxen gelöst werden können.